Marine-Radar Software Development Kit

Marine-Radar Software Development Kit | Raymarine – eine Marke von FLIR

Fortschrittliche Sensortechnologien für benutzerdefinierte Anwendungen

Das Radar Software Development Kit (SDK) von Raymarine gibt Entwicklern und OEMs die Möglichkeit zur Integration mit führenden Radarplattformen von Raymarine, wie die Doppler-Radare Quantum und Quantum 2. Raymarine bietet eine breite Palette von kompakten, leistungsstarken Radarlösungen, die für bemannte und unbemannte Boote, maritime Überwachungssysteme und andere Marine-orientierte Anwendungen geeignet sind.

Mithilfe des Raymarine SDK können Radardaten auf PC-Geräten mit Microsoft Windows angesehen und manipuliert werden. Das Raymarine SDK wird mithilfe eines Plug-in-USB-Schlüssels aktiviert, das im Kit enthalten ist.

Sind Sie bereit zu beginnen? Stellen Sie eine Verbindung mit einem Radar SDK-Experten her und kontaktieren Sie die Radarexperten von Raymarine bezüglich Ihres Projekts.

SDK-Lizenzvereinbarung ansehen und speichern

RADARFUNKTIONEN

Raymarine Quantum CHIRP-Radar | Raymarine – eine Marke von FLIR

Quantum CHIRP-Radar

Das preisgekrönte Quantum-Radar von Raymarine verwendet CHIRP-Pulskompressionstechnologie für hervorragende Bildgebung und Zielerkennung für lange und kurze Reichweiten. Quantum-Radar kann mithilfe des Onboard-WLAN-Zugangspunkt sowohl in einer verkabelten als auch kabellosen Konfiguration installiert werden. Quantum ist äußerst energieeffizient und leicht, was es zu einem hervorragenden Kandidaten für viele Fernsensoranwendungen macht.

Raymarine Quantum CHIRP-Radar mit Doppler | Raymarine – eine Marke von FLIR

Quantum CHIRP Radar mit Doppler 2

Quantum 2 fügt Doppler-Zielverfolgung zu einer bereits beeindruckenden Liste von Standardfunktionen hinzu. Doppler-Verarbeitung ermöglicht Quantum 2, sich bewegende Radarkontakte sofort zu erkennen und sie auf dem PPI hervorzuheben. Dies bietet Radarbetreibern eine sofortige Erkennung, verbessert das Situationsbewusstsein und kann das Kollisionsrisiko drastisch reduzieren, wenn es auf stark befahrenen Wasserwegen verwendet wird.