Diese Anleitung bezieht sich auf folgende Produkte:

G Serie Classic

Im folgenden wird zunächst beschrieben, wie die Dateien für das Update auf eine Speicherkarte (Compact Flash) gelangen, um ein Multifunktionsdisplay (MFD) upzudaten. Um eine mögliche Beschädigung zu vermeiden verwenden Sie nicht Ihre Navionics Seekarte für Updates oder Backups. Speicherkarten sind für kleines Geld in Elektronik-Fachmärkten oder im Online-Handel erhältlich. Bitte beachten Sie, dass durch ein Update einige Werte auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden können. Daher empfiehlt es sich, die Konfigurationseinstellungen vor dem Update zu notieren, damit die erneute Konfiguration nach dem Software Update schneller von der Hand geht.

Übertragen der Software auf eine Speicherkarte (Compact Flash)


Hinweis: Compact Flash Karten sollen nicht größer als 2 GB sein, mit größeren Karten kann das Update von älteren Classic MFDs nicht funktionieren.


Hinweis: Um eine mögliche Beschädigung zu vermeiden verwenden Sie nicht Ihre Navionics Seekarte für Updates oder Backups. Compact Flash Speicherkarten sind für kleines Geld in Elektronik-Fachmärkten erhältlich. Wegpunkte, Routen und Tracks sowie die System-Einstellungen können zusammen mit den Software Update Dateien auf einer Speicherkarte gespeichert werden.


  1. Stecken Sie eine kompatible Speicherkarte in den Kartenleser des Computers.
  2. Wählen Sie die entsprechende Software zum Download für Ihr Produkt HIER.
  3. Nach Abschluss des Downloads öffnen Sie die gepackte Datei.
  4. Wählen Sie alle angezeigten Dateien aus.
  5. Kopieren Sie alle Dateien in das Wurzelverzeichnis (Root) der Speicherkarte; das Wurzelverzeichnis ist die oberste Ordnerebene, die erscheint, wenn Sie das Laufwerk erstmalig öffnen. Es dürfen sich keine anderen Dateien auf der Speicherkarte befinden.

    Beispiel: Hat Ihr Computer den Wechseldatenträger (E:) Ihrer Speicherkarte zugewiesen, dann sollen die Dateien zum Update (z.B. nur die DOB und PKG Dateien) direkt auf (E:) und nicht in einen Unterordner der Speicherkarte kopiert werden.

  6. Entfernen Sie die Speicherkarte aus dem Kartenleser. Dieser wird nun nicht mehr benötigt.
     

 

Kopieren der Dateien mit einem Windows PC Kopieren der Dateien mit einem Apple PC

 

Backup von Wegpunkten, Routen und Tracks


Nach Abschluss des Updates ist ein Werksreset notwendig. Damit werden alle auf dem MFD gespeicherten Wegpunkte, Routen und Tracks dauerhaft gelöscht.

Zum Backup Ihrer Daten mit einem A Serie, C Serie Classic/Wide, E Serie Classic/Wide oder G Serie MFD folgen Sie der Anleitung HIER.

Die Schritte zum Wiederherstellen dieser Daten finden Sie ebenfalls in den Anleitungen.

Hinweis: Um eine mögliche Beschädigung zu vermeiden verwenden Sie nicht Ihre Navionics Seekarte für Updates oder Backups. Speicherkarten sind für kleines Geld in Elektronik-Fachmärkten erhältlich. Wegpunkte, Routen und Tracks sowie die System-Einstellungen können zusammen mit den Software Update Dateien auf einer Speicherkarte gespeichert werden. Wenn Sie die gleiche Speicherkarte für Update und Backup verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die Karte zum Wiederherstellen der gesicherten Dateien erst in den Kartenschacht stecken, wenn der Bootvorgang des MFD abgeschlossen ist.

 

Update des MFDs


Im nächsten Schritt wird Ihr MFD upgedated. Bitte wählen Sie Beschreibung unten entsprechend Ihrem MFD. Das Update muss auf allen MFDs im Netzwerk durchgeführt werden. Haben Sie MFDs mit unterschiedlichen Softwareständen im System wird dies zu wundersamen Fehlern führen.


Hinweis: Software Updates müssen nicht nacheinander erfolgen. Es ist völlig in Ordnung, wenn Sie zum Beispiel von Version 2.00 auf Version 5.00 updaten und die Versionen 3.00 und 4.00 auslassen. alle wichtigen Änderungen vorheriger Versionen sind immer im letzten Update vorhanden.


 

Bedingungen zum Download der Software

 

Das Update der Firmware geschieht auf Ihr eigenes Risiko. Bevor Sie mit dem Update beginnen, sichern Sie alle wichtigen Daten.

Wird das Update der Firmware unterbrochen, wird Ihr Gerät nicht richtig oder gar nicht funktionieren. Unterbrechen Sie das Update nicht, stellen Sie unbedingt eine zuverlässige Spannungsversorgung sicher. Schäden durch ein missglücktes Update sind nicht durch die Raymarine Garantie gedeckt.

Mit dem Download der Software stimmen Sie diesen Bedingungen zu.

 



Update der G Serie (Classic) Software

  1. Schalten Sie die G-Serie aus.
  2. Stecken Sie die CF Speicherkarte mit den Update-Dateien in den Kartenschacht der GPM.
  3. Schalten Sie die G-Serie ein.
    Die Softwareaktualisierung beginnt automatisch.
    Schalten Sie Ihr G-Serie-System NICHT aus, während die Softwareaktualisierung läuft.
  4. Wenn eine Meldung erscheint, dass die Aktualisierung abgeschlossen wurde, schalten Sie das G-Serie-System AUS.
  5. Entfernen Sie die CF Speicherkarte aus dem Kartenleser der GPM.
  6. Schalten Sie Ihr G-Serie-System EIN.
  7. Prüfen Sie, dass die G-Serie Software aktualisiert wurde:
  8. Wählen Sie Menü.
  9. Wählen Sie Systemdiagnose. 
  10. Wählen Sie Softwaredienste. 
  11. Wählen Sie Geräte-Info. 
  12. Führen Sie einen Bildlauf zum Eintrag App-Version durch.
  13. Prüfen Sie dass die App-Version der aktuellen Version entspricht.