Dieses Dokument bezieht sich auf ein Update folgender Produkte via MFD:

 
Autopiloten Instrumente SeaTalkhs/RayNet/ SeaTalkng Anschluss   Update der Software über eines dieser MFDs

p70
p70R


Evolution EV-1/EV-2
ACU100/ACU200/ACU300/ACU400


SPX-5
SPX-10
SPX-30
SPX-40
SPX-CAN
SPX-DIO
SPX-SOL

ST70 Autopilot
ST70+ Autopilot Tastatur - Sail
ST70+ Autopilot Tastatur - Power

i70
i60
i50
iTC-5

ST70 Instrument

ST70+ Instrument
ST70+ Instrument Tastatur
SeaTalkng auf SeaTalk 1 Konverter
ECI100
SR150
DSM30/DSM300
CP450
Ethernet Radome
HD Radom
HD/SHD Schlitzstrahler
a Serie - a65, a67, a68, a75, a77, a78
a95, a97, a98, a125, a127, a128
c Serie - c95, c97, c125, c127
e Serie - e7, e7D, e95, e97, e125, e127, e165
gS Serie - gS95, gS125, gS165, gS195

A Serie - A50, A50D, A57, A57D, A70, A70D
E Serie Classic - E80, E120
C Serie Wide - C90w, C120w, C140w
E Serie Wide - E90w, E120w, E140w
 

 

Im folgenden wird zunächst beschrieben, wie die Dateien für das Update auf eine Speicherkarte (Compact Flash oder µSD) gelangen, um über ein Multifunktionsdisplay (MFD) ein anderes Gerät upzudaten.

Bitte beachten Sie, dass durch ein Update einige Werte auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden können. Daher empfiehlt es sich, die Konfigurationseinstellungen vor dem Update zu notieren, damit die erneute Konfiguration nach dem Software Update schneller von der Hand geht. Insbesondere nach dem Update eines Evolution oder SPX Autopiloten ist eine vollständige neue Kalibrierung notwendig.

Hinweis: Compact Flash Karten sollen nicht größer als 2 GB sein, mit größeren Karten kann das Update von älteren Classic MFDs nicht funktionieren. µSD Speicherkarten für a/c/e/gS-Serie MFDs sollten eine Kapazität zwischen 1GB und 32GB haben. Um eine mögliche Beschädigung zu vermeiden verwenden Sie nicht Ihre Navionics Seekarte für Updates oder Backups. Compact Flash Speicherkarten sind für kleines Geld in Elektronik-Fachmärkten erhältlich. Wegpunkte, Routen und Tracks sowie die System-Einstellungen können zusammen mit den Software Update Dateien auf einer µSD oder Compact Flash Speicherkarte gespeichert werden.

 

Übertragen der Software auf eine Speicherkarte (Compact Flash / µSD)

  1. Stecken Sie eine kompatible Speicherkarte in den Kartenleser des Computers.
  2. Wählen Sie die entsprechende Software zum Download für Ihr Produkt HIER.

    Hinweis: Sowohl für die G Serie als auch die a/c/e/gS Serie gibt es verschiedene Versionen in Abhängigkeit von der Software auf dem MFD. Bitte klicken Sie hier für weitere Informationen.

  3. Nach Abschluss des Downloads öffnen Sie die gepackte Datei.
  4. Wählen Sie alle angezeigten Dateien aus.
  5. Kopieren Sie alle Dateien in das Wurzelverzeichnis (Root) der Speicherkarte; das Wurzelverzeichnis ist die oberste Ordnerebene, die erscheint, wenn Sie das Laufwerk erstmalig öffnen. Es dürfen sich keine anderen Dateien auf der Speicherkarte befinden.

    Beispiel: Hat Ihr Computer den Wechseldatenträger (E:) Ihrer Speicherkarte zugewiesen, dann sollen die Dateien zum Update (z.B. nur die DOB und PKG Dateien) direkt auf (E:) und nicht in einen Unterordner der Speicherkarte kopiert werden.

  6. Entfernen Sie die Speicherkarte aus dem Kartenleser. Dieser wird nun nicht mehr benötigt.
 
 
   
Kopieren der Dateien mit einem Windows PC Kopieren der Dateien mit einem Apple PC
 


 

Update der Geräte-Software  
 
Im nächsten Schritt wird Ihr Gerät über Ihr MFD upgedatet. Bitte wählen Sie unten die Anleitung abhängig davon, mit welchem MFD Sie Ihr Gerät updaten wollen. Das Update muss auf allen Geräten des gleichen Typs in Ihrem Netzwerk durchgeführt werden. Wenn nicht alle Geräte des gleichen Typs eine identische Software haben, kann es zu wunderlichen Fehlern kommen.
 
Hinweis: Software Updates müssen nicht nacheinander erfolgen. Es ist völlig in Ordnung, wenn Sie zum Beispiel von Version 2.00 auf Version 5.00 updaten und die Versionen 3.00 und 4.00 auslassen. alle wichtigen Änderungen vorheriger Versionen sind immer im letzten Update vorhanden.
 

 

 

Bedingungen zum Download der Software

 

Das Update der Firmware geschieht auf Ihr eigenes Risiko. Bevor Sie mit dem Update beginnen, sichern Sie alle wichtigen Daten.

Wird das Update der Firmware unterbrochen, wird Ihr Gerät nicht richtig oder gar nicht funktionieren. Unterbrechen Sie das Update nicht, stellen Sie unbedingt eine zuverlässige Spannungsversorgung sicher. Schäden durch ein missglücktes Update sind nicht durch die Raymarine Garantie gedeckt.

Mit dem Download der Software stimmen Sie diesen Bedingungen zu..

 



 

Update einer Geräte-Software mit einem a, c, e, gS Serie MFD

  1. Schalten Sie das MFD aus.
  2. Stecken Sie die µSD Speicherkarte mit den Update-Dateien in den Kartenschacht des MFD.
  3. Schalten Sie das MFD ein.
  4. Alles geschieht automatisch. Warten Sie, bis Sie aufgefordert werden, die Speicherkarte aus dem Schacht zu entnehmen.
  5. Entfernen Sie die µSD Speicherkarte aus dem Kartenschacht, das MFD startet neu und kann normal weiterbetrieben werden.

 

Update einer Geräte-Software mit einem A Serie, C Serie oder E Serie Wide/Classic MFD

    1. Schalten Sie das MFD aus.
    2. Stecken Sie die CF Speicherkarte mit den Update-Dateien in den Kartenschacht des MFD.
    3. Schalten Sie das MFD ein.
    4. Nachdem das MFD in das Raymarine Software Upgrade Utility Menü gestartet ist, Wählen Sie das Software Upgrade Paket aus der Liste Upgrade Packages Available.

      Ist ein Bootloader Update Teil des Downloads, muss dieser vor allen anderen Software Updates installiert werden.  
      Bitte beachten Sie, dass dieser bei 50% hängenbleiben kann und einen Fehler anzeigt. Das ist in der Regel nicht schlimm, der Bootloader wurde trotzdem aktualisiert. 

    5. Drücken Sie die Softtaste UPGRADE REMOTE UNIT.
    6. Drücken Sie die Softtaste UPGRADE REMOTE UNIT ON ST2 (je nach Gerät kann diese auch mit STNG benannt sein).
    7. Wählen Sie mit dem Trackpad das Gerät, das upgedated werden soll, und drücken Sie die Softtaste UPGRADE UNIT.
      Soll ein ST70 Instrument oder ST70 Autopilot upgedated werden und das Gerät erscheint in diesem Menü nicht, schalten Sie das ST70 am Gerät selbst aus und widerholen Sie den Vorgang ab Schritt 1.
    8. Wenn die Fortschrittsanzeige Overall 100% erreicht, ist das Update der Software beendet.
    9. Wiederholen Sie die Schritte ab 6, um weitere Geräte upzudaten.
    10. Entfernen Sie die CF Speicherkarte aus dem Kartenleser des MFD.
    11. Drücken Sie die rote Power-Taste des MFD zum Ausschalten.

Update eines Digitalen Radars oder DSM30/300


Anleitung für Update über C Wide oder E Serie Wide/Classic MFD

    1. Schalten Sie das System aus. Entfernen Sie den Geber beim DSM.
    2. Stecken Sie die CF Speicherkarte mit den Update-Dateien in den Kartenschacht des MFD.
    3. Schalten Sie das MFD ein.
    4. Nachdem das MFD in das Raymarine Software Upgrade Utility Menü gestartet ist, wählen Sie das Software Upgrade Paket aus der Liste Upgrade Packages Available.

      Ist ein Bootloader Update Teil des Downloads, muss dieser vor allen anderen Software Updates installiert werden.  
      Bitte beachten Sie, dass dieser bei 50% hängenbleiben kann und einen Fehler anzeigt. Das ist in der Regel nicht schlimm, der Bootloader wurde trotzdem aktualisiert. 

    5. Drücken Sie die Softtaste UPGRADE REMOTE UNIT.
    6. Drücken Sie die Softtaste UPGRADE REMOTE UNIT ON SeaTalkhs.
    7. Wählen Sie mit dem Trackpad das Gerät, das upgedated werden soll, und drücken Sie die Softtaste UPGRADE UNIT.
    8. Schalten Sie das Gerät zum Updaten Aus und wieder Ein. Schalten Sie nicht das gesamte System aus, sonst schlägt das Update fehl.
    9. Wenn die Fortschrittsanzeige Overall 100% erreicht, ist das Update der Software beendet.

    10. Wiederholen Sie die Schritte ab 6, um weitere Geräte upzudaten.

    11. Entfernen Sie die CF Speicherkarte aus dem Kartenleser des MFD.

    12. Drücken Sie die rote Power-Taste des MFD zum Ausschalten.

 


So prüfen Sie, ob das Software Update erfolgreich war:

ST70/ST70+  
Menu > Diagnose > Info Display

 

i70/p70/p70R  
Menu > Setup > Diagnose > Info Display

 

i50/i50  
Drücken und halten Sie die beiden linken Tasten für ca. 4 Sekunden, bis in der Intermediate Kalibrierung (nach der User Kalibrierung) der Softwarestand angezeigt wird.

 

a, c, e oder gS Serie MFD  
Wenn Sie über ein a, c, e oder gS Serie MFD verfügen, kann dieses (bzw. der Master) die Software Versionen aller kompatiblen Geräte im Netz anzeigen. Am MFD:

[Startbildschirm] Setup > Wartung > Diagnose > Gerät auswählen
Hier werden alle bekannten Geräte angezeigt.