Werksreset

 

Wenn Sie Probleme mit Ihrem a65, a67, a68, a75, a77, a78, gS Serie Multifunktionsdisplay (MFD) oder Dragonfly haben, kann ein Werksreset die normale Funktion des Gerätes wiederherstellen. Ebenso kann ein Werksreset notwendig sein, wenn ein Software Update eingespielt wurde.

So führen Sie einen Werksreset durch:

 

Wichtig: Speichern Sie Ihre Wegpunkte, Routen und Tracks vor dem Werksreset auf einer Speicherkarte.

Wenn ein Werksreset durchgeführt wird, werden alle Wegpunkte, Routen und Tracks unwiederbringlich aus dem Speicher des MFD gelöscht. Zusätzlich werden alle Einstellungen auf die Werksvorgaben zurückgesetzt.

Daher empfiehlt sich, vor dem Reset Wegpunkte, Routen und Tracks sowie die Einstellungen auf einer microSD Speicherkarte zu sichern. Bitte lesen Sie für eine vollständige Anleitung dazu:


Zusätzlich ist es ratsam, alle Konfigurationsänderungen zu notieren, damit diese Änderungen nach dem Werksreset einfach wiederhergestellt werden können. Nach dem Werksreset können Wegpunkte, Routen und Tracks sowie die Einstellungen von der microSD Speicherkarte wieder abgerufen werden.

 

Vorgehensweise Werksreset:

  1. Schalten Sie das MFD über die POWER Taste aus.
  2. Wenn das MFD aus ist, drücken Sie zum Einschalten kurz die POWER Taste und lassen Sie sie wieder los. Sobald nun das Logo erscheint, drücken und halten Sie die POWER Taste.
  3. Wenn das Reset Menü eingeblendet wird, Power Taste loslassen.

  4. Nun mit der Power Taste zur gewünschten Option blättern:

    1. Reset FLOB and Bluetooth
    2. Store FLOB to SD Card
    3. Exit and start the application 

     

  5. Nach 7 Sekunden wird die gewählte Option (1 = Reset) ausgeführt. Sollten sie zwischendurch Ihre Meinung ändern, können Sie innerhalb der 7 Sekunden mit der POWER Taste im Menü weiterblättern (z.B. Exit and start the application).

 

Wenn der Neustart abgeschlossen ist, wird der "WARNING - LIMITATIONS OF USE" Dialog angezeigt. In der rechten unteren Ecke des Fensters finden Sie die Information zum aktuellen Softwarestand. Prüfen Sie, dass die Software aktuell ist, falls nicht, führen Sie ein Update durch. Auf der folgenden Seite finden Sie mehr zu Software Updates:

Wenn die oben beschriebene Vorgehensweise nicht weiterhilft, wenden Sie sich an Ihren Raymarine Fachhändler oder das nächste  Raymarine Factory Service Center.