NMEA 2000 / SeaTalkng

Dies ist der aktuelle Standard der Marine-Industrie. Alle aktuellen Raymarine MFDs sind NMEA2000 zertifiziert. Der Standard baut auf dem CAN (Control Area Network) Design auf, das von Bosch für den Automobilmarkt entwickelt wurde, natürlich mit entsprechenden Anpassungen für die Marine-Industrie.

Bei NMEA 2000 kommunizieren mehrere Datensender mit mehreren Datenempfängern über serielle Daten bei einer Geschwindigkeit von 250.000 Baud.

Kabelsystem

Im NMEA 2000 Standard können Hersteller Kabel und Verbinder im eigenen Design verwenden, solange bestimmte Spezifikationen eingehalten werden. Die Topologie ist ein robustes Backbone/Spur Design mit Endwiderständen (Terminatoren).

Erfahren Sie mehr zu SeaTalkng | Raymarine  

SeaTalkng

Raymarine’s proprietary cable system for use in NMEA 2000 networks. The design provides two advantages. First, the connector collars are retained on the product which allows for a smaller cable diameter making installations easier. More importantly, the cable can include a sixth wire which allows for backward compatibility with SeaTalk1 equipment. Products with SeaTalkng connectors can be used on NMEA 2000 networks that use Devicenet cabling through simple connector adaptors and conversely equipment with Devicenet connectors can be used on NMEA 2000 networks that use SeaTalkng cabling through simple connector adaptors.

Explore the networking possibilities with SeaTalkng


Erfahren Sie mehr zu DeviceNet | Raymarine  

Devicenet

Eigentlich für die industrielle Automation entwickelt ist Device-Net vom NMEA Konsortium für NMEA 2000 Installationen zertifiziert.

Verfügbare Kabel: