Wichtige Informationen zu Radar

 

Radar mit Multifunktionsdisplay   

Sichere Emissionen

 

Alle Raymarine Radarantennen entsprechen den internationalen Standards für Energiesorption. Tatsächlich ist die Strahlung, die von einem normalen Mobiltelefon ausgeht, um ein vielfaches höher als die einer korrekt installierten Raymarine Radarantenne.

 

   

 

Installation

 

Alle Radarantennen arbeiten nach dem Prinzip "freie Sicht" - Hindernisse müssen so weit wie möglich vermieden werden, und die Antenne sollte parallel zum Wasser installiert werden.

 

 

Radom-Radar auf Buster 

 

 

 

Radar auf MFD Display  

 

Störimpulse

 

Die Raymarine Radarantennen arbeiten mit einer automatischen Störimpulsunterdrückung (dies gilt auch für elektronische Geräte in nächster Nähe auf dem Boot).

 

 

Puls-Magnetron vs. Breitband-Radar

 

Breitband-Radaranlagen (FMCW) senden normalerweise nur niedrige Energiemengen aus - hierdurch entsteht aber in ein Leistungsverlust, z. b. bei Nebel, Regen, Sprühregen und Schnee. Auch kommt es zu schlechterer Zielerkennung auf weitere Entfernung.

 

Die Raymarine Radaranlagen mit Puls-Magnetron kombinieren eine niedrige durchschnittliche Energie mit hoher Sendeleistung, so dass die Radarantenne Ziele auch auf größere Distanz erkennt und auch bei widrigen Wetterbedingungen Ziele klar identifiziert.

 

 

HD Color Radarbild 

 

 

 

 

 

 

RACON  

 

RACON und SART

 

Raymarine Radarantennen arbeiten auch mit RACON-Baken. Sie können ebenso die Signale von SART-Transpondern empfangen und verarbeiten.