Raymarine erweitert sein aSerie um neue LightHouse-II-gesteuerte 9- und 12-Zoll-Multifunktions- Touch-Displays

Raymarine erweitert sein aSerie um neue LightHouse-II-gesteuerte 9- und 12-Zoll-Multifunktions- Touch-Displays

Thursday, March 3, 2016


Die neuen a9 und a12 Displays bieten schnelle und fließende Navigation, sind Multi-Sonar-fähig und integrieren die neuen Video- und Wärmebildsysteme.

May 2014

Raymarine, ein Tochterunternehmen von FLIR Systems, gibt heute die Markteinführung seiner brandneuen a9 und a12 Multifunktionsdisplays bekannt.   Beide Modelle werden auf der Sanctuary Cove Boat Show im australischen Queensland zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.  Die neuen 9"- und 12"-Multitouch-Displays verfügen über die überragende Touchscreen-Display-Technologie von Raymarine, inklusive Auf- und Zuziehen der Karte (Pinch-to-Zoom), einem schnellen, internen 10Hz-GPS und umfangreichen kabelgebundenen- und kabellosen Netzwerkerweiterungen.

Die neuen Modelle verfügen über die neueste Version der LightHouse-II-Bedienoberfläche von Raymarine.  Die jüngste LightHouse-II-Veröffentlichung lässt sich noch einfacher bedienen und individuell anpassen und bietet sämtliche neuen Multi-Sonar-Fähigkeiten.  Angler können nun ihre individuelle Sonar-Kommandozentrale erstellen, bei gleichzeitigem Betrieb multipler, unabhängiger Digital-, CHIRP- oder CHIRP-DownVision-Sonarkanäle.   Diese leistungsstarke und unabhängige Sonar-Steuerung erlaubt es Anglern, sowohl die internen als auch die Netzwerk-Sonar-Module gleichzeitig anzuzeigen, um  so das meiste aus der Unterwasserbeobachtung herauszuholen.

 Für Geschwindigkeit gebaut, a9 und a12 bieten mit LightHouse II ein schnelles und flüssiges Kartenplotter- und Navigationserlebnis.  Ein internes, 50-Kanal-GPS mit 10Hz erlaubt akkurate und  reibungslose Hochgeschwindigkeits-Schiffsverfolgung, während ein leistungsstarker Dual-Core-Prozessor und ein zugewiesener Grafikprozessor das mühelose Schwenken und Zoomen  in Raymarine LightHouse Vektor- und Rasterseekarten ermöglicht (nur USA).  In den USA verfügen sämtliche aSerie-Multifunktionsdisplays über LightHouse-Vektorkarten für die US-Küstengewässer, sowie den kostenlosen Zugriff auf die online LightHouse-Rasterkarten unter www.raymarine.com. Die aSerie unterstützt zudem sämtliche Navionics-Kartenformate inklusive gemeinschaftlich erstellter Navionics-SonarCharts.

Dank der Integratin von Wärmebildkameras dienen die neuen a9 und a12 als sechster Sinn auf See.  Optionale Wärmebildkameras von Raymarine, mit der  überragenden FLIR-Infrarottechnologie, lassen sich mittels Touchscreen betrachten und steuern, wodurch  Bootsfahrer auch in vollkommener Dunkelheit „sehen“ können und sich keiner Gefahr aussetzen.  Die a9 und a12 unterstützen außerdem Multiple-Video-over-IP-Kameras und ermöglichen dadurch, die Crew, das Anlegemanöver oder den Maschinenraum zu überwachen.

Skipper können außerdem über das eingebaute drahtloseWi-Fi-Modul bzw. über die mobilen Apps von Raymarine von überall auf dem Schiff auf das a9 bzw. a12 zugreifen.  Dank der mobilen Apps von Raymarine können Skipper unmittelbar über ihr Tablet oder Smartphone sämtliche aSerie-Anzeigen aufrufen und steuern.   Das eingebaute Wi-Fi erlaubt es Schiffsführern des Weiteren, das Display mit mobilen Navionics-Apps zu synchronisieren.  So können Wegpunkte, Routen und auch Karten synchronisieren werden.  Die neue NavionicsBoatingApp liefert Karten und Karten-Updates drahtlos von der Navionics-App unmittelbar auf sämtliche LightHouse-II-gesteuerten Displays.

  
Zusätzlich zu Wi-Fi bieten die a9 und a12 integriertes Bluetooth zur Fernsteuerung von Musik im MP3-Format, sowie die Bedienung mit der optionalen RCU-3- Bluetooth-Fernbedienung von Raymarine.

Da die neuen a9 und a12 mittels LightHouse II bedient werden, lassen sie sich einfach im Netzwerk miteinander verbinden und mittels zusätzlichen Features und Funktionen problemlos erweitern:

  • Remote HybridTouch™-Steuerung mit optionaler RMK-9 Remote-Tasatur 
  • Zwei Raynet Ethernet-Ports zum Anschluss von Raymarine Radarantennen, -Sonarmodulen und mehreren LightHouse-II-gesteuerten  DisplaysUnterstützung von digitalen-, HD-Color- und Super-HD-Color-Radarantennen
  • Unterstützung für externe digitale-Sonar-, CHIRP-Sonar- und CHIRP-DownVision- Sonarmodule
  • Autopilotsteuerung des Raymarine Evolution-Autopiloten.  Verwandeln Sie sämtliche aSerien-Displays in eine Autopilot-Steuerzentrale
  • AIS-Receiver-Konnektivität inklusive Unterstützung für AIS-Zielverfolgung sowohl für Karten- als auch Radar-Anwendungen
  • Optionale Wärmebildkamera.  Raymarine-T-Serien-Wärmebildkameras steuern und Wärmebilder anzeigen
  • Optionale SIRIUSXM-Marine-Weather-Receiverunterstützung.  Minutenaktuelle Vorhersagen empfangen und abspielen (nur USA)
  • Verbindung mit NMEA2000 (Adapter mitgeliefert) und SeaTalkng-Geräten
  • Motorintegration und Kraftstoffüberwachung. NMEA2000-Unterstützung oder optionales ECI-100 Universal Engine Interface von Raymarine
  • Schiffssystemsteuerung mit optionalem Empirbus Digital Switching
  • Optionale externe GA150-GPS-Antenne für GPS-Empfang unter Deck
  • MicroSD-Kartenleser mit zwei Steckplätzen für Zugriff auf Kartendaten, Datensicherungen und LightHouse-Software-Aktualisierungen

Beide neuen a9 and a12 Serien sind in drei Ausführungen erhältlich.  Die a95 und a125 Modelle sind die idealen Netzwerk-Kartenplotter-Lösungen.  Die a97 und a127 verfügen über alle Features der a95 und a125 sowie über ein eingebautes Hochleistungs-Zweikanal-Digitalsonar.  Für Angler, die Raymarine Visionality™ erleben möchten, sind die a98 und a128 mit CHIRP-DownVision™-Sonar und  einem CHIRP-Fischfinder-Sonarkanal die perfekte Wahl


Preise der neuen a9 und a12 sind wie folgt;

a9  ab € 1645,00 ohne Steuern   a12 ab € 2445,00 ohne Steuern

Verfügbarkeit: Die neuen a9 und a12 werden voraussichtlich ab Juli 2014 erhältlich sein


Über FLIR Systems:

FLIR Systems Inc. ist weltweit führend in Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Sensorsystemen, die Wahrnehmung und Einschätzung von Situationen verbessern. FLIRs moderne Wärmebildkameras und Gefahrenerkennungssysteme werden bei den unterschiedlichsten bildgebenden, Thermografie- und Sicherheitsanwendungen eingesetzt; dazu gehören luft- und bodengestützte Überwachung, Zustandsüberwachung, Forschung und Entwicklung, Überwachung von Produktionsprozessen, Suche und Rettung, Drogenbekämpfung, Navigation, Transportsicherheit, Grenz- und Gewässerschutz, Umweltüberwachung sowie CBRNE-Gefahrenerkennung (chemische, biologische, radiologische, nukleare und explosive Gefahrenstoffe). Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.flir.de

Über Raymarine:

Raymarine ist ein weltweit führender Hersteller von Marineelektronik, der elektronische Ausrüstung für die Freizeitschifffahrt und für leichte Handelsschiffe entwickelt und herstellt. Unsere preisgekrönten Produkte sind konzipiert für hohe Leistungsfähigkeit und einfache Anwendung und über ein weltweites Händler- und Vertriebsnetzwerk erhältlich.

Das Raymarine-Produktsortiment umfasst Radarsysteme, Autopiloten, GPS, Instrumente, Fischfinder, Kommunikationsanlagen und integrierte Systeme. Raymarine ist ein Tochterunternehmen von FLIR Systems, einem weltweit führenden Produzenten von Wärmebildanwendungen, und hat seinen Hauptsitz im englischen Fareham. Für mehr Informationen zu Raymarine besuchen Sie:www.raymarine.de

For further information contact Haley Ellison – FLIR Systems Tel: +1 503/919-0696 or Email: haley.ellison@flir.com. For high resolution images please go to www.raymarine.de/media

RM12-0514 DE



COMMENT